Mathe-Sorgen helfe ich gern gemeinsam zu lösen ...

Meine Angebote

Kinder bzw. Schüler stehen mit ihren persönlichen Schwierigkeiten mit Zahlen, dem Rechnen oder mit Mathe im Mittelpunkt meiner persönlichen und systematischen Unterstützung:

----- Lernberatung

... für Eltern, Lehrkräfte und Schüler selbst. In der Lernberatung geht es in der Regel um eine recht konkrete, akute Fragestellung. Manchmal gibt es auch ein bereits länger andauerndes Problem, zu dem ein Rat eingeholt werden möchte. Hierbei kann Mathe-Lernen im Fokus stehen, muss es aber nicht. Als Lerntherapeutin bringe ich grundlegende und breite Hintergründe zum Thema Lernen mit.

In meiner Lernberatung können wir Sorgen, Probleme, Hindernisse, Wünsche und vieles mehr einfach unbeschwert, unvoreingenommen und persönlich besprechen. Mein Ziel ist es, dass wir gemeinsam Ihr Thema vor dem Hintergrund  "besser lernen Können" genau verstehen und wirksame Möglichkeiten zur Lösung bzw. Verbesserung herausarbeiten. Die Puzzle-Stücke sollen zusammenpassen und vervollständigt werden. Allerdings passe ich mich hierbei Ihren persönlichen Bedürfnissen an.

 

Im Rahmen der Lernberatung stelle ich üblicherweise viele Fragen, um Sie gut zu verstehen und begleiten zu können, Sie können gern zugehörige Unterlagen mitbringen. Oft geben diese Fragen schon wichtige Impuls. Des weiteren biete ich Ihnen entsprechend Ihres Anliegens Ansätze, Wissen und ggf. weitere Kontakte an, die hilfreich sein können, alles zielführend einzuordnen und das weitere Vorgehen abzustecken. Sie entscheiden, wie Sie weiter vorgehen möchten und ob eine weitere Beratung dabei hilfreich sein kann. 

 

----- Lerncoaching

... für Eltern, die ihr Kind selbst begleiten möchten, und für Schüler selbst. Mein Lerncoaching begleitet den Lernprozess persönlich und systematisch für einen oder ein paar Monate. Das persönliche Lernziel steht im Mittelpunkt und ich begleite es systematisch: das Ziel und ggf. Zwischenziele zu klären, es zu stärken, optimal zu verfolgen und natürlich zu erreichen. Dies erfolgt fachübergreifend bzw. unabhängig von konkreten Lerninhalten.

 

Zu Beginn des Lerncoaching beleuchten wir die persönliche oder familiäre Lern- und Prüfungssituation, das Lernumfeld und natürlich das Anliegen bzw. die Wünsche. Ich möchte dabei auch kennenlernen, wie die Situation und Beteiligte wahrgenommen werden. Von schulischen Unterlagen können gern beispielhafte Seiten eingebracht werden. Dieser Beginn mündet darin, die Ziele zu klären und zu formulieren.

 

Im weiteren Verlauf geht es immer um das formulierte Ziel, um die Lernschritte und die Lernentwicklung. Gemeinsam reflektieren wir regelmäßig über Stärken und Bedürfnisse, Ich begleite persönlich, fördere und unterstütze Stärken sowie die Lernorganisation mit methodischen Ideen und Hilfen und biete Wissen an, das das eigene Lernverständnis bereichert. Hierbei spielen diverse Ansätze eine wichtige Rolle, z.B. zeitlich-inhaltliche Lernplanung, Lernprioritäten, Motivation, emotionale Seite des Lernens, wirksame Lernstrategien/-techniken, Selbststeuerung und Selbsthilfe beim Lernen, Zeitmanagement, Stärken-Hürden-Mapping, Anspannung und Entspannung, mündliche Mitarbeit, Selbstbild und Selbstwert. Du entscheidest, was Du erreichen möchtest und wo wir Schwerpunkte setzen.

 

----- Integrative Lerntherapie

Intergrative Lerntherapie Mindset Dyskalkulie

... für Schüler. Meine integrative Lerntherapie bietet ein umfassendes Paket um besser Lernen zu können. Sie ist persönlich, individuell, integrativ und auf Wirksamkeit ausgelegt. Hierbei steht inhaltlich Mathe Lernen im Fokus und das Lernumfeld mit Familie und Schule spielt eine wichtige Rolle. 

 

Eins vorweg: die Namensgebung LernTHERAPIE ist in meinen Augen nicht abzuleiten von "krank, schwach, therapiebedürftig". Ich verstehe Therapien als ganzheitlich abgestimmte Maßnahmen zur persönlichen Begleitung und Erleichterung. Schüler mit akuten Schwierigkeiten in Mathe brauchen andere Wege als die Schule bieten kann, um sich mathematische Sachverhalte zu erarbeiten; sie brauchen klare und oft tiefgehende Erklärungen, hilfreiche Gespräche und gezielte Übungen sowie vor allem persönlich sichtbare Erfolge im Umgang mit Zahlen und Aufgaben.

 

Meine integrative Lerntherapie beginne ich damit, Dich als Lernender, Dein Lernumfeld, Deine Lerngeschichte usw. kennenzulernen. So werde ich zu Beginn viele Fragen stellen bzw. kleine Übungen anbieten. Diese Phase des Kennenlernend können wir gern individuell maßfertigen, denn Kennenlernen und Wohlfühlen sind wesentlich. In dieser Phase wollen wir erkennen, was in Mathe gut geht, wo es hakt und warum eigentlich. Eine ausführliche Beschreibung des Vorgehens findet sich hier.

 

Integrative Lerntherapie ist eine gemeinsame, aber sehr individuelle Arbeit. Gut Lernen können braucht gute Wurzeln, wie Klarheit, Gesundheit, Zuversicht, Erfahrungen, Einsichten, Wissen, Begleitung, stimmige Anforderungen und sichtbare Stärken. An all dem werden wir gemeinsam arbeiten.

 

----- Frühförderung

Intergrative Lerntherapie Mindset Dyskalkulie

... für Kinder, Kindergärten, Kitas. Meine Frühförderung nutzt die Gunst der Stunde der eindrucksvollen, frühkindlichen Entwicklung. Vieles wird erkundet, ausprobiert und so ganz natürlich erlernt. Gerade in dieser frühen Zeit kann sehr lehrreich begleitet, vorgebeugt und nachgeholfen werden. Jedes Kind hat hierbei einen ganz persönlichen Hintergrund und Weg. 

 

Meine Frühförderung ist ein spielerisches und ganzheitliches Miteinander mit dem Blick auf altersgerechte mathematische Erfahrungen aus dem kindlichen Lebensalltag. Ich begleite und unterstütze das natürliche mathematische Lernen in dieser Zeit und beobachte den Lernstand sowie Lernfortschritt hinsichtlich grundlegender und entscheidender mathematischer Einsichten und Fähigkeiten (sogenannte Vorläuferfertigkeiten für die spätere schulisch-mathematische Bildung). Eine individuell und früh einsetzende Förderung kann das Auftreten späterer Schwierigkeiten in Mathe oftmals verhüten und so einem Kind die bestmöglichen Startchancen ermöglichen.

 

Mein ganzheitlicher Ansatz passe ich immer an die jeweilige Situation zur Frühförderung an. Grundsätzlich begleite ich mittels aufeinander abgestimmten und zusammenwirkenden Maßnahmen einschließlich Screening und Förderung in Einzelsitzung und Kleingruppen (Spiele, Lieder, Bewegung), Coaching und Elternarbeit. Die besonderen Ziele und Schwerpunkte der Frühförderung sowie die genaue Ausgestaltung der Maßnahmen/ des Programms hängen aber von der jeweiligen Situation ab. 

 

 

Sehr gern! 

                   

                 Haben Sie weitere Fragen? Dann ist ein Anruf oder eine Mail jetzt eine gute Idee

                                                                                   Melden Sie sich hier!