Was ist Lerntherapie?

Die offizielle Bezeichnung ist "integrative Lerntherapie"

> Fachverband für integrative Lerntherarpie FiL e.V. 
> Berufsverband für Lerntherapeut*innen BLT

        Eine integrative Lerntherapie ... 

  • ist Hilfe zur Selbsthilfe
  • setzt am aktuellen Lernstand an (Wissen, Kompetenz)
  • hilft Lernhindernisse aus dem Weg zu räumen, 
    Kompetenzen zu entfalten, Selbstbild und
    damit 
    seelische Gesundheit zu stärken
  • involviert alle Lern-Beteiligten (Eltern, Lehrer)
  • gestaltet positive Lernerfahrungen 
  • ermöglicht Lernenden einen sich öffnenden
    Zugang zu Mathe
  • bündelt Wissen aus Pädagogik, Psychologie,
    Medizin und Fachdidaktik Mathematik

>> weitere Informationen

 

           Sie umfasst immer ...

  • Anamnese/ Diagnostik der individuellen Situation
  • Therapieplan auf Basis von Zielen und Lernsituation
  • Lerntherapeutischer Prozess zur förderlichen Stärkung 
    ... Lernende dürfen und sollen Fortschritte und Erfolge erleben, ihr Können besser einschätzen, Lob annehmen und aussprechen, eigene Kompetenz erleben
    ... die Entwicklung wird kontinuierlich beobachtet, um
    das Vorgehen gezielt anzupassen
    ... Eltern und Lehrer sind Lern-Begleiter und werden als solche  in den lerntherapeutischen Prozess einbezogen.
  • Therapiereflexion und Therapieabschluss